Diesel-Abgasskandal: BGH bestätigt Schadensersatzansprüche

Der Bundesgerichtshof hat im Dieselskandal die Leitlinien der ersten Urteile bestätigt. Diese besagen, dass die Fahrzeugkäufer mit dem Verkauf der illegalen Software vorsätzlich sittenwidrig geschädigt wurden weswegen ihnen Schadensersatz zusteht. U.a. wurde zusätzlich entschieden, dass der Schaden nicht mit einem Software-Update behoben ist.

Mehr dazu

Photo by Rob Wingate on Unsplash