Alle 11 Minuten... Wertersatz bei Parship Widerruf

Wenn Kunden der Partnervermittlung Parship ihren Vertrag widerrufen wollen, verlangt die Partnerbörse hohe Summen als sogenannten Wertersatz.
Die Berechnung dieses Wertersatzes wird schon seit Jahren als fragwürdig angesehen und wurde kürzlich dem Europäischen Gerichtshof vorgetragen.
Dieser entschied, dass der Wertersatz zeitanteilig zu berechnen sei. Dies bedeutet, dass Betroffene, also alle Kunden, denen bei Widerruf zu wenig Geld erstattetet wurde, ihr Geld zurückfordern können.

Dies bezieht sich auf Fälle, wie den von Frau L.:
Frau L. meldete sich kostenpflichtig bei Parship an und entschied sich nach 12 Tagen ihre Mitgliedschaft zu widerrufen. Innerhalb dieser Zeit waren zehn Kontakte zustande gekommen. Zu ihrer Überraschung erhielt sie die Nachricht von Parship, dass sie für die zehn Kontakte 306,99 Euro als Wertersatz zahlen sollte, was 75% des Jahresabonnements ausmachte.

Parship berechnete den Wertersatz nicht auf Basis der vergangenen Zeit der Premium-Mitgliedschaft, sondern bezog sich auf die Anzahl der genutzten Kontakte.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 8. Oktober 2020 beendete diese Berechnungsmethode und verweist auf den zeitanteilig zu berechnenden Wertersatz.
Für Frau L. bedeutet dies, dass sie anstelle der 306,99 Euro lediglich 13,46 Euro bei Widerruf zu zahlen hatte.
Falls Parship bzw. Elitepartner von Ihnen auch zu viel Wertersatz von Ihnen verlangt hat, lassen Sie Captain Frank Ihren Anspruch einfordern.

Mit Captain Frank Wertersatz einfordern

Mehr dazu
Photo by Markus Winkler on Unsplash